Auf dem Jakob-Stutz-Weg durch Zürcher-Oberland (14. April 2021)

Hier kann nach dem Öffnen eines Bildes mit der Maus oder den ◀ Pfeiltasten ▶ geblättert werden!

Bei der Bushaltestelle Hittnau Industrie steigen wir die Treppenstufen zum Luppmenbach hinunter und folgen dem Jakob-Stutz-Weg mit Geschichten aus dem Jakob Stutz Tagebuch von 1827. Weiter wandern wir dem Schwarzenbach entlang auf breiter Strasse nach Schönau, Fischbach, zum Laubberg und zum Binzberg. Auf dem höchsten Punkt am Isikerberg bewundern wir bei schönem Wetter die tolle Aussicht (siehe oben) und verpflegen uns aus dem Rucksack. Dem Jakob-Stutz-Weg folgen wir auch beim Abstieg nach Isikon. Die Mühle Balchenstal im Kanton Zürich ist eine der verbliebenen Handelsmühlen. Im 19. Jahrhundert gab es 3000 Getreidemühlen; nur rund 100 haben bis heute überlebt. Wer will, kann bei der Mühle Mehl einkaufen, bevor wir wieder unseren Ausgangspunkt erreichen.

Zu der Routeninformationen

 zurück zur                     Fotogalerie